19. 08. 2009:

Verzwickte Situation beim BVB – Borussia Dortmund. Florian Kringe möchte gerne mehr Einsatzzeiten, bekommt diese aber unter Coach Jürgen Klopp nicht mehr. Deshalb will ihn der BVB nun unbedingt los werden. Leider wird man Kringe nicht los, da es am finanziellen Background der interessierten Vereine scheitert.

Bei den bisherigen 3 Pflichtspielen stand der Mittelfeld-Allrounder nicht eine Minute am Platz, befand sich nicht einmal im Kader von Borussia Dortmund. Jetzt hat auch Florian Kringe registriert, dass er unter Klopp beim BVB wohl ausgedient hat. Dieser zog in der Vorbereitung unbekannte Spieler wie Kevin Großkreutz und Yasin Öztekin vor. Dies muss sich ein gestandener Spieler wie Florian Kringe bei Borussia Dortmund wohl nicht antun. Jeder Trainer steht auf andere Spielertypen. Viele Bundesliga-Vereine würden einen Kämpfer wie ihn wohl sehr schätzen.

Es gibt also auf jeden Fall Interessenten für den Mittelfeldmotor der letzten Jahre bei Borussia Dortmund. Der 1. FC Köln und Hertha BSC sollen um Florian Kringe angefragt haben. Blöd für die Borussen ist nur, dass diese zwei Vereine nicht sehr finanzkräftig sind. Kringe droht deshalb ein Verbleib bei Borussia Dortmund (BVB). Die Angebote der Bundesligisten waren für den BVB zu niedrig. Da fragt man sich schon, ob es nicht besser wäre, einen Spieler, den man sowieso beabsichtigt nicht mehr einzusetzen, nicht doch lieber für weniger Geld ziehen lässt. So gäbe es in der Karriere des Spielers keinen Knick und auch der BVB hätte einen Mann weniger unnötig auf der Gehaltsliste.

Noch hat Kringe 2 Wochen Zeit, denn so lange ist das Transferfenster noch offen. Sollte er bis dort hin keinen neuen Verein gefunden haben, droht er in der Versenkung zu verschwinden. Schade wäre dies alle male.

Ähnliche Artikel

  1. DFB Pokal live: Osnabrück gegen Borussia Dortmund
  2. Bundesliga: Bayer Leverkusen – Borussia Dortmund 1:1 – Spielbericht
  3. Fussball: Borussia Dortmund schießt sich gegen Karlsruhe aus der Krise
  4. Fussball-Bundesliga: Bayer Leverkusen gegen Borussia Dortmund Live-Ticker
  5. VfL Osnabrück Borussia Dortmund Live-Stream Achtelfinale DFB Pokal
  6. Borussia Dortmund Hertha BSC Berlin – Ergebnis 2:0
  7. Dortmund HSV Live-Stream Ticker Bundesliga Live
  8. 1. FC Köln Dortmund Live-Stream – Bundesliga live
  9. VfB Stuttgart: 96er Florian Fromlowitz als Lehmann-Nachfolger?
  10. Africa Cup: Ägypten feiert Auftaktsieg gegen Nigeria
  11. Fussball: U20-WM – Matthias Sammer tobt
  12. Browsergames – Neue Online Spiele im Überblick
  13. FC Bayern München: Görlitz und Lell unglücklich in München
  14. FC Bayern München verliert Millionen
  15. WM Quali: Ukraine Griechenland Live-Stream

Tags: ,

Eine Antwort zu “BVB: Florian Kringe vor dem Absprung bei Borussia Dortmund”

  1. RevierBorusse Says:

    Das ist wirklich schade ! Er ist mit Sicherheit ein guter Fussballspieler und als solcher ein Kämpfer, nur leider hat er seine Qualitäten in letzter Zeit zu unrergelmäßig gezeigt.
    “Niemand kann sich eines Stammplatzes sicher sein!”, so hat der Trainer es gesagt.
    Jetzt ist es leider ein wasch-echter Borusse, der da durchs Raster fällt…,
    aber es geht eben um die Borussia im Ganzen und nicht um den Spieler
    im Einzelnen; Alex Freis Abgang war auch eine bittere Medizin !
    Und ob diese auf lange Sicht wirkt, bleibt abzuwarten.

    In Flo’s Fall hoffe ich auf einen für alle Seiten vorteilhaften Ausgang aus der momentanen Situation.
    Z.B. fänd ich eine Ausleihe ganz gut; vielleicht berappelt er sich in seiner Leistungs-Kontinuität ja wieder und man kann ihn zurück nachhause holen…?

    Das wär’ ein Happy-End !

Einen Kommentar schreiben

You must be logged in to post a comment.